Teenyoga


Yoga bedeutet Verbindung.
Verbindung zu uns, zu unserem Körper und unseren Gefühlen.
Verbindung zu unseren Mitmenschen und Mitlebewesen.
Verbindung zu unserer Um-/Welt und zum Universum.

Teenyoga

– schenkt ruhe, kraft und zufriedenheit! –

Gemeinsam üben wir ruhige und herausfordernde Asanas – auch aus dem Acroyoga. Wir machen Achtsamkeits- und Atemübungen, Massagen und Meditationen.

Im Teenyoga stärken wir u.a. deine innere Ruhe, deinen Mut und dein Selbstvertrauen.
Außerdem kommen nun herausfordernde Asanas dazu wie z.b. Kopfstand, Handstand oder Krähe, genauso wie mehr akrobatischere und kraftvollere Elemente aus dem Acroyoga.
Aber auch ruhigere Übungen kommen dazu: längere Meditationen als noch im Kinderyoga und immer wieder ein kurzes, bewusstes Spüren des Körpers.

Im Teenyoga üben wir unseren Körper und seinen Wandel wahrzunehmen und zu akzeptieren. Wir üben unseren Körper zu stärken und gezielt zu entspannen.

Die Stundenthemen sind hier geprägt von den Interessen der Teens: Musik, Idole, Superhelden, … – alles darf eingebracht werden!

Ein neuer Kursstart ist für den 17.04.2023 geplant:

Montags 17 Uhr im Jugendhaus Cronenberg (ca. 11-16 Jahre)

Du kannst dich schon jetzt unverbindlich in die Interessentenliste eintrage, um über alle Neuigkeiten und die offizielle Anmeldemöglichkeit informiert zu werden:

Beim Teenyoga kann dein Kind u.a.

  • den Körper kräftigen,
  • zur Ruhe kommen und entspannen,
  • Verspannungen und Stress lösen,
  • Konzentrationsfähigkeit stärken,
  • Selbstvertrauen fördern,
  • Selbstwert, sowie Selbstwirksamkeit stärken,
  • Fantasie und motorische Fähigkeiten fördern,
  • den Umgang mit Gefühlen verbessern,
  • Achtsamkeit und Empathie gegenüber sich und der Umwelt üben
  • Immun- und Nervensystem stärken.